Filter schließen
Filtern nach:

f07a91

Mercedes-Benz – Eine Automarke mit Geschichte                    

Ende Januar 1886 meldet Benz ein „Fahrzeug mit Gasmotorenbetrieb“ zum Patent an. Die Patentschrift gilt bis heute als Geburtsstunde des Automobils. Der Verkauf von Automobilen startete jedoch erst seit der Gründung der Daimler-Motoren-Gesellschaft (DMG) im Jahr 1891. Der Name Mercedes wurde jedoch erstmals gegen 1900 mit der Fertigung des leistungsstarken neuen Motorenmodells „Daimler-Mercedes“ als Produktbezeichnung verwendet. Hinter „Mercedes“ verbirgt sich die Namensgeberin Mercédés Adrienne Ramona Manuela Jellinek. Mit der Hilfe von Gottlieb Daimler und Wilhelm Maybach nahm ihr Vater Emil Jellinek 1899 mit dem Namen seiner Tochter als Pseudonym an der Rennwoche in Nizza teil und stieg ein Jahr später in die Automobilbranche ein. Unter dem Schirmherrn Daimler-Motoren-Gesellschaft half Jellinek bei der Leistungssteigerung und Verbesserung der Fahrzeuge. Das erste moderne Automobil, der Mercedes 35PS, beendete die Kutschenära und galt als richtungsweisende Konstruktion für die Zukunft. 1926 schlossen sich Benz & Co. mit der Daimler-Motoren-Gesellschaft endgültig zu Mercedes-Benz zusammen. Heute ist Mercedes Benz eine eingetragene Handelsmarke für Fahrzeuge der Daimler AG mit Hauptsitz in Stuttgart. Personenkraftwagen, Lastkraftwagen, Transporter und mehr: Fast alle Kraftfahrzeug-Bauformen werden von Mercedes-Benz angeboten. Die Personenkraftwagen von Mercedes sind in „Klassen“ unterteilt. Von der A-Klasse, B-Klasse, bis hin zur V-Klasse für Großraumlimousinen. Es gilt: Je höher der Buchstabe, desto größer, prachtvoller und schneller ist das Auto.

Merce des- Benz – Eine Automarke mit Geschichte                     Ende Januar 1886 meldet Benz ein „Fahrzeug mit... mehr erfahren »
Fenster schließen

f07a91

Mercedes-Benz – Eine Automarke mit Geschichte                    

Ende Januar 1886 meldet Benz ein „Fahrzeug mit Gasmotorenbetrieb“ zum Patent an. Die Patentschrift gilt bis heute als Geburtsstunde des Automobils. Der Verkauf von Automobilen startete jedoch erst seit der Gründung der Daimler-Motoren-Gesellschaft (DMG) im Jahr 1891. Der Name Mercedes wurde jedoch erstmals gegen 1900 mit der Fertigung des leistungsstarken neuen Motorenmodells „Daimler-Mercedes“ als Produktbezeichnung verwendet. Hinter „Mercedes“ verbirgt sich die Namensgeberin Mercédés Adrienne Ramona Manuela Jellinek. Mit der Hilfe von Gottlieb Daimler und Wilhelm Maybach nahm ihr Vater Emil Jellinek 1899 mit dem Namen seiner Tochter als Pseudonym an der Rennwoche in Nizza teil und stieg ein Jahr später in die Automobilbranche ein. Unter dem Schirmherrn Daimler-Motoren-Gesellschaft half Jellinek bei der Leistungssteigerung und Verbesserung der Fahrzeuge. Das erste moderne Automobil, der Mercedes 35PS, beendete die Kutschenära und galt als richtungsweisende Konstruktion für die Zukunft. 1926 schlossen sich Benz & Co. mit der Daimler-Motoren-Gesellschaft endgültig zu Mercedes-Benz zusammen. Heute ist Mercedes Benz eine eingetragene Handelsmarke für Fahrzeuge der Daimler AG mit Hauptsitz in Stuttgart. Personenkraftwagen, Lastkraftwagen, Transporter und mehr: Fast alle Kraftfahrzeug-Bauformen werden von Mercedes-Benz angeboten. Die Personenkraftwagen von Mercedes sind in „Klassen“ unterteilt. Von der A-Klasse, B-Klasse, bis hin zur V-Klasse für Großraumlimousinen. Es gilt: Je höher der Buchstabe, desto größer, prachtvoller und schneller ist das Auto.